top of page

6AB im Haus der Geschichte

Die Maturaklasse des AULB besuchte im Rahmen des IWK-Unterrichts das Haus der Geschichte Ö (HdGÖ) in Wien und nahm an einer Aktivführung teil. Der Schwerpunkt der Führung lag in der Ausarbeitung des Umgangs mit nationalsozialistischen Verbrecher*innen durch die Besatzungsmächte, die österreichische Justiz und Bevölkerung.

Eine offizielle Anerkennung der Mitschuld Österreichs an den NS-Verbrechen dauerte lange und fand erst mehr als 40 Jahre nach Ende des 2. Weltkriegs durch die österreichische Regierung unter BK F. Vranitzky statt.






Kommentare


bottom of page